29. September 2016

Rezension zu "Die Farben der Magie"

Titel: Die Farben der Magie
Autor/in: Terry Pratchett
Erscheinungsdatum: 1983
Seitenanzahl: 272 Seiten

Ich bin in der Vergangenheit ja schon öfter über Bücher des Autoren Terry Pratchett gestolpert, war aber immer skeptisch. Doch irgendwann hab ich dann mal zugeschlagen und ich hab bereut es so lange nicht getan zu haben!

Mal ganz ehrlich, die Welt, die sich dieser Mensch ausgedacht hat, ist nicht nur bizarr, sie besitzt alles um ein verdammt dickes Buch nur darüber zu füllen! Eine flache Scheibe, die auf den Rücken von vier Elefanten ruht, die auf den Panzer einer riesigen Allschildkröte stehen. Wo gibt's denn sowas?! Ja, hier. :D 

Um es einfach zu halten (ich hatte am Anfang einen kompletten Durchhänger allein was die Buchreihen angeht): es gibt um die 30 Bücher, die sich um die Scheibenwelt drehen. Darunter 4 Buchreihen (Hexen- und Tod-Reihe, Zauberer-Reihe, Wachen-Reihe). Dazu noch etliche Einzelbände, Kurzgeschichten etc.

Die Farben der Magie spielt in der Zauberer-Reihe und ist  auch das erste, von Terry Pratchetts veröffentlichten Werken. 
Man wird sanft in die Scheibenwelt eingeführt und trotzdem irgendwie überschwemmt von Informationen und wie anders diese Welt im Vergleich zu unserer ist.  

Die Handlung des Buches dreht sich um die Begegnung des magisch minusbegabten Rincewind und Zweiblum, des ersten Touristen der Scheibenwelt und seiner Truhe aus intelligentem Birnholz.
Nicht das es vorher besser für Rincewind gelaufen wäre, geht von da an alles nur noch mehr schief. Er wird in ein Abenteuer gezogen, das ihn fast über den Rand der Welt fallen lässt, ihm begegnen unsichtbare Drachen, sprechende Büsche und Schwerter.

Da das Buch schon so alt ist (1983) ist es noch in der alten ß-Schreibung geschrieben, allerdings hat mich das gar nicht gestört. ;) 

Ich habe so viel gelacht und überall geniale Stellen markiert! Es ist definitiv eine Kaufempfehlung für jeden, der noch nichts mit der Scheibenwelt zu tun hatte - es lohnt sich definitiv! Außerdem gibt es schon von vielen Teilen Doppelbände (zwei Romane in einem) :D

★★★★★

Ich habe also schon Lesestoff für den zweiten Teil! *schmacht* und ich habe schon oft gelesen, dass dieses Buch noch nicht mal das Stärkste seiner Werke sein soll!

Kommentare:

  1. Liebe Sarah,
    sehr schöne Rezi, da bekommt man ja geradezu Lust, sich auch Scheibenromane zu kaufen ;D
    Liebe Grüße, Valerie

    AntwortenLöschen
  2. Danke Valerie ;) ich hoffe, dass ich bald den nächsten angehen kann, nachdem mein SuB ein wenig abgearbeitet wurde :D - es lohnt sich!
    Liebe Grüße zurück, Sarah <3

    AntwortenLöschen